Über den TSCZ

Wir sind ein kleiner traditionsreicher Tanzsportverein und stolz auf zahlreiche Schweizermeistertitel unserer Athleten, die auch international für Beachtung sorgen.

Tanz ist unsere Leidenschaft und unsere Stärke, diesen Groß und Klein, Anfängern und Turniertänzern bedürfnisgerecht näher zu bringen. Sich dabei untereinander vergnüglich auszutauschen ist eine Selbstverständlichkeit.

Wir sind keine Tanzschule, sondern ein Club in dessen Räumen man selbständig trainieren oder mit ein paar tanzbegeisterten Freunden einen Kurs organisieren kann. Wir sind ein Club, der Jugend- und Sport-Kurse für Kinder anbietet. Privatstunden für Tanzsportler und Hobbytänzer bei unserer Tanzsporttrainerin Jasmin Corrodi dienen zur gezielten, individuellen Förderung.

Wir engagieren uns in der Förderung des Turniertanzsportes für Tanzsportler in den Lateinamerikanischen und Standard Tänzen, sowie im Breitensport mit Hobbytänzern.

Unsere aktiven Mitglieder sind einerseits Jugendliche, Familien und Paare, teils Hobbytänzer und Wiedereinsteiger, teils Anfänger, die in ihrer Freizeit mit anderen tanzen und in Privatstunden Tanzkenntnisse stärken möchten und andererseits Amateursportler, die sich bei Trainerin Jasmin Corrodi und in selbständigen Trainingsstunden auf Turniere im In- und Ausland vorbereiten.

Unser Verein wurde 1988 von Jasmin Corrodi gegründet, welche sich über eine langjährige Turniertanz-Karriere, Erfahrung als Wertungsrichterin und erfolgreiche Tanzsporttrainerin bei Kindern und Erwachsenen erfreut.

Unser Vorstand:

Jasmin Corrodi: Präsidentin
Herbert Waller: Kassier
Juliana Nussbaum: Aktuarin
Oswald Zemp: Beisitzer
Beatrice Künzi: Website Administratorin

Über Jasmin Corrodi

Über uns und Jasmin Corrodi

Während dem Jura Studium habe ich mit Turniertanzen angefangen und kann es bis heute nicht lassen, mich neben meiner Tätigkeit als Friedensrichterin und Mediatorin dem Tanzsport zu widmen. Schon in jungen Jahren habe ich mich neben erfolgreichem Latein Turniertanz intensiv mit dem Tango Argentino auseinandergesetzt und in Buones Aires ausbilden lassen.

1991 durfte ich zusammen mit Rolf Schneider die Schweiz an der Weltmeisterschaft vertreten und ertanzte Bronce. Nach einem Schleudertrauma musste ich den Tanzsport für einige Jahre ganz aufgeben. Weil ich dem Tanzen nicht den Rücken zukehren konnte, liess ich mich zur Tanzsporttrainerin und als J & S Jugend und Sport Trainerin ausbilden. Eines Tages riet mir ein Spezialarzt, zur Nackenstabilisierung wieder mit Standard Turniertanz anzufangen. Von 2010 – 2016 tanze ich zusammen mit Martin Schmidlin, Tanzlehrer, ziemlich erfolgreich bei den Senioren mit.

Durch meine Erfahrung im Tanzsport, dem Unterricht mit russischen und italienischen Spitzentrainern, meinem theoretischen und praktischen Wissen, vor allem aber meiner Freude am Umgang mit Kindern und Erwachsenen, die gerne Tanzen möchten, durfte ich schon einige Anfänger zum Turniertanz motivieren, sie ausbilden und sie in ihrer erfolgreichen Karriere begleiten. So beispielsweise Mitja Hutter und Catja Bachmann, CH-Meister Junioren; Svetlana Guggenbühl und Voijko Hutter, Finalisten; Catherine Pisarenko mit Davide Corrodi, CH-Meister Schüler, Marisha Zimmerli mit Davide Corrodi, CH-Meister-Junioren, Cinzia Dalla Vecchia mit Davide Corrodi, CH-Meister-Jugend, Maja Kucharczyk mit Davide Corrodi, CH-Meister-Adult Standard und 10-Tanz,  Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2013-2018; Dominik Zimmermann mit Darya Akhmedova und Beatrice Künzi mit Oswald Zemp.